Berlin Konzert 06.11.2016

Konzert in Berlin am 06.11.2016

Endlich war es wieder soweit - ein neues Abenteuer mit unserer Andrea  - das Seelenbeben-Konzert am 06.11.2016 in der Mercedes-Benz-Arena-Berlin

Wir trafen uns schon einen Tag zuvor zu unserem Fanclubtreffen in Berlin und ein traumhaftes Wochenende sollte beginnen. Schon lange vorher planten und organisierten wir dieses unvergessliche Wochenende.
Leider konnten nicht alle Mitglieder kommen und so war der harte Kern aber wie immer bereit für neue Drachenreiter-Abenteuer.
Nach einer langen Nacht des Rückblicks, Planung und intensiven Austauschs bei unserem Fanclubtreffen, waren wir schon wieder früh auf den Beinen und  Gabi und ich trafen uns bei Robert zu Hause zu einem gemütlichen fröhlichen und ausgiebegen Frühstück. Unsere Mitglieder Bianca und Gerd hatten sich schon vor der Halle eingefunden und hielten uns auf den Laufenden.
Gegen Mittag trafen dann auch wir drei vor der Halle ein und warteten auf den Einlass.
Einige liebe Freunde schwebten auch so nach und nach ein und so wurde die Wartezeit mit fröhlichen Gesprächen und riesiger Vorfreude sehr kurzweilig.
Die Stimmung knisterte mächtig gewaltig. Wir waren so herrlich aufgeregt und gespannt was uns erwartete. Denn wir wußten noch nicht viel, weil auch bei den Telefonaten und schriftlichen Kontakten mit unseren Freunden aus anderen Fanclubs, keiner von Ihnen viel verraten hatte, um unsere Vorfreude und Spannung nicht zu trüben.
Es ist so herrlich aufregend.
Und wieder hatten wir es geschafft - wir waren ganz vorne in der ersten Reihe. Das versprach den absoluten Hammer. Der Einlaß erfogte dieses mal ganz unerwartet ruhig, ohne Drängeln und Schuppsen und wir liefen auch ganz gemütlich zur Bühne vor und waren mächtig fasziniert von Bühne und Stimmung in der Halle. Einer nach dem anderen konnte sich auch noch entspannt am Tourstand und in der Halle umsehen, ehe sie sich zunehmend langsam füllte. Und dann ging es los - die Seelen und die Halle bebten. Der riesen Drache wirkte hier in der Halle noch riesiger wie in Aspach in der Arena im Freien und Andrea ganz oben auf dem Kopf als Drachenreiterin - phenomenal.
Andrea war super super drauf. Von der ersten Sekunde bebte die Halle und der Chor der mehrenden Tausend war einfach gigantisch und erzeugte Gänsehaut pur. Andrea rockte die Halle und war nicht zu bremsen. Wir haben uns dann in der Pause auch zum wiederholten Mal gefragt, wie sie das macht. Andrea gelingt es immer wieder, das bisher Gewesene mehr als zu toppen und das ist das was wir so an ihr Lieben neben ihrer Bodenständigkeit.
Nach der Pause dann kam das Absolute. Andrea kam von der Bühne mitten in die Menge und holte sich eine völlig überwältigte Dame auf die Bühne. Sie war so sprachlos und weinte vor Freude. Andrea war dadurch ebenfalls zu Tränen gerührt. Absolut Gänsehaut pur und unbeschreiblich emotional sangen die Beiden auf der Bühne. Unbeschreiblich schön.
Mit wahnsinnigen Effekten und gigantisch ging auch der zweite Teil nach der Pause viel zu schnell zu Ende. Das absolute Highlight war der Teil mit Liedern aus den 80igern was die Halle noch einmal mehr zum beben brachte. Zwischenzeitlich nahm Andrea nochmal ein Bad in der Menge und sang von einer kleiner Bühne mitten in der Menge.

Und wir alle waren uns einig - Seelenbeben übertrifft alle bisherigen Touren um ein Vielfaches - Andrea läßt unsere Seelen beben, unendliche traumhafte Abenteuer erleben und es fällt hinterher schwer wieder aufzutauchen.

Leider gingen die drei Stunden wieder viel zu schnell vorbei.
Anschließen bei der Autogrammstunde war es auch sehr emotional, Andrea hatte für jeden ein liebes Wort und ein tiefes wunderbares Lächeln . Sogar unser Gruppenfoto hatten wir bekommen.

Wir der Fanclub Leuchtfeuer sagen von ganzem Herzen - DANKE ANDREA - für dieses unvergessliche, traumhafte Erlebnis.



Eure Katrin



Viel Spaß beim stöbern auf unserer Seite